hilfe-fuers-kind.de – Seite 3 – Wie Du Deinem Kind unbeschadet durch die Trotzphase hilfst

Hole Dir die 10 Fakten, die Du UNBEDINGT über die Trotzphase Deines Kindes wissen solltest!

Sichere Dir den Tipp, mit dem ihr unnötigen Stress ab SOFORT vermeidet!


Rettungsmanöver in letzter Sekunde

Wow, Mama, das ging ja gerade nochmal gut.“ Miri sitzt bei ihrer Mutter in der Küche. Beide Frauen schauen der plötzlich wieder fröhlichen Anna dabei zu, wie sie ihre Banane freudestrahelnd mampft. „Wie hast du das gemacht? Bei mir kriegt sie oft nicht mehr die Kurve.“ Noch vor zwei Minuten…

weiter lesen …

„Selbsthilfe- Gruppe“ in der Trotzphase

Und was ist mit Dir?

Jetzt Teil der ausgewählten facebook Gruppe werden

Suchst auch Du Austausch unter Gleichgesinnten in der Trotzphase? Möchtest auch Du Dich einfach nur mal austauschen, auskotzen, Ermunterung hören?

„Ich kann nicht mehr!“ Und noch einmal. „Ich kann einfach nicht mehr!“ Stöhnend, seufzend und wie ein kleines Häufchen Elend …

weiter lesen …

Wenn Dein Kind alles alleine machen möchte

Kennst Du das?
Dein Kind möchte ALLES. ALLEINE. MACHEN. Ständig.
Und das dauert dann. Und ordentlich angezogen sind die Socken dann auch nicht.
Und oft klappt das nicht so gut.
Also kommt es wieder zu Frust.
Frust bedeutet Trotzanfall.
Wenn Du ihm die Aufgabe aber abnimmst, kommt es auch zum Zoff…

weiter lesen …

Erste- Hilfe- Tipp in der Trotzphase: Abwarten

Abwarten in der Trotzphase

Welcher Erste-Hilfe-Tipp hilft in der Trotzphase immer?

Ich hab es ja eigentlich schon kommen sehen. Simon (6) und Tobi (8) sind heute beide nicht so gut drauf. Der eine hat wohl schlecht geschlafen, der andere hatte vor der Schule noch richtig Ärger daheim (laut Mama, die vor dem Unterricht noch kurz angerufen hat). Tobi läuft an Simons Tisch vorbei und… weiter lesen …

1

Was ist das Ziel der Trotzphase?

Das Ziel der Trotzphase

Das Ziel der kindlichen Entwicklung – und damit auch der Trotzphase – ist die Reifwerdung. Reif werden bedeutet, einmal selbständig zu sein, frei, eigene Entscheidungen zu treffen, ein nach seinen Möglichkeiten umwerfendes Leben zu führen – all das, was wir uns für unsere Kinder wünschen!

Was braucht es dazu? Wozu braucht es also die Trotzphase?

weiter lesen …

„Nein. Will nicht.“ = Kind in der Trotzphase

Nein in der Trotzphase

Kennst Du auch dieses ewige „Nein.“ Und „Will nicht!“ von Deinem Kind in der Trotzphase?

Annas neues Spiel: „Nein“ sagen. Bei der Aufforderung, sich jetzt die Jacke und die Gummistiefel anzuziehen, um auf den Spielplatz nach draußen zu gehen: „Nein.“ Bei der Aufforderung, sich an den Tisch zum Abendessen zu setzen: „Nein.“ Bei der Aufforderung, mit ins Bad zu kommen, um sich fürs Bett fertig zu machen: „Nein.“ Mit der Zeit lernte Anna so, dass das „Nein“ eine Bedeutung für Mama und Papa hat. Und besonders spannend war zu beobachten, wie die beiden dann reagierten. Sagten sie was? Wurde ihre Stimme lauter? Haben sie nochmal dazu aufgefordert?

weiter lesen …